„Bitte berühren!“ in Gütersloh

Kunst-Aktion „Bitte berühren!“ in Gütersloh

Die Kunst-Aktion „Bitte berühren!“ gastierte zwischen dem 4. und 12. September 2021 in Gütersloh. 

Click to play

  • Dresdner Straße 101, 33332 Gütersloh, Ortsteil Blankenhagen.
  • Machen Sie mit und treffen Sie den Künstler an den Wochenende 4./5.9., und 11./12.9., jeweils 11 bis 17 Uhr. 
  • Bei Fragen erreichen Sie den Künstler unter Telefon 0171 8449 988. 

Machen Sie Kunst mit Manfred Webel

Vom 4. - 12. September ist der Paderborner Künstler Manfred Webel zu Gast in Gütersloh. Manfred Webel ist Bildhauer. Er liebt Kunst und den Dialog mit Menschen. Deswegen schafft er Skulpturen, die berührt und bewegt werden wollen.

Besonders gerne ist er gemeinsam mit anderen kreativ. Dazu öffnet er seine Kunstwerkstatt - einen Mobilen Kunst-Container - vor der entweihten Jacobuskirche im Stadtteil Blankenhagen.

Genau hierhin laden wir Sie herzlich ein, mit ihm gemeinsam selbst künstlerisch tätig zu werden.

Skulpturen-Arena erschaffen

Auf dem Gelände möchte er mit Ihrer Hilfe eine große Skulpturen-Arena für seine etwa Fußball-großen Skulpturen bauen. Eine Skulpturen-Arena ist eine künstlerisch gestaltete Fläche, in der Skulpturen etwas erleben können, vergleichbar einer Murmelbahn. Gemeinsam mit Ihnen möchte er Ebenen, Hügel und Täler modellieren, Rampen, Stufen und Brücken konstruieren, Engstellen, Tunnel und Sackgas- sen gestalten, entlang derer die Skulpturen bewegt werden können.

Ihre Kreativität ist gefragt! Entdecken Sie ganz neue Materialien und er- proben Sie dabei unbekannte Werkzeuge, seien Sie künstlerisch tätig!

Mobiler Kunst-Container

Der Container öffnet seine Atelier-Türen In der Dresdner Straße 101, 33332 Gütersloh, Ortsteil Blankenhagen. Bei Fragen erreichen Sie den Künstler unter 0171 8449 988.

Herzlich laden wir Sie hiermit zu einem Besuch des Mobilen Kunst- Containers ein. Bringen Sie bitte etwas Zeit mit zu den Terminen am: Samstag 04. und Sonntag 05. September 11-17 Uhr, sowie Samstag 11. und Sonntag 12. September 11-17 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Da die Parkmöglichkeiten begrenzt sind, bitten wir Sie, mit Bus, Fahrrad oder zu Fuß zu kommen.

Für den Besuch im Mobilen Kunst-Container und der Mitwirkung am Bau der Skulpturen-Arena gelten die jeweils aktuellen Coronaschutzbestimmungen. Zutritt erfolgt mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz.

Herzliche Einladung an alle Gütersloher und Besucher

Flyer Bitte berühren! Einladung Gütersloh Seite 1

Flyer Bitte berühren! Einladung Gütersloh Seite 1

Flyer Bitte berühren! Einladung Gütersloh Seite 2

Flyer Bitte berühren! Einladung Gütersloh Seite 2

Bericht

"Schon als die Kindergartengruppe ankam, merkte man, dass das Projekt ein voller Erfolg wird. Mit seiner freundlichen, offenen und motivierenden Art mit den Kindern umzugehen, hat Manfred Webel es geschafft, auch die Schüchternen der Gruppe mit einzubeziehen und sie für seine Skulpturen zu begeistern. Auf spielerische Weise wurde die erste verdeckte Skulptur erkundet. Voller Neugier und Freude haben die Kinder geraten wobei es sich bei dem unbekannten Objekt unter dem Tuch wohl handeln könnte und aus welchem Material es besteht. Ein Einhorn oder ein Tiger waren erste Ideen; Holz und Stein zwei der Materialvorschläge. Als ein paar Kinder unter das Tuch luken durften, waren sie sich recht schnell einig, dass es auf jeden Fall rot ist und ein Kreuz in der Form vorkommt. Als die Skulptur enthüllt war, war die Freude riesig. Es wurde geklopft, gestreichelt und bewegt - genau das, was Manfred Webel mit seiner Kunst erreichen will. Später durften die Kinder auch selbst künstlerisch tätig werden, indem sie versuchten die Skulptur „Bubbles“ abzumalen. Mit „Zauberstiften“ wurde erst die Form skizziert, dann ausgemalt und schlussendlich wie durch Zauberei mit einem Pinsel und Wasser verwischt, was bei vielen Kindern für Begeisterung gesorgt hat. Zum Schluss noch das Highlight: eine von Manfred Webels Skulpturen wurde im Vorfeld an der Decke angebracht. Mit geschlossenen Augen wurden die mutigen Kinder in den Raum geführt und durften erneut fühlen und raten was da wohl von der Decke hängt. Als die Augen geöffnet wurden, erkannten ein paar Kinder Ähnlichkeiten zu der ersten Skulptur und nach einander durfte jeder mal auf ihr Schaukeln und herumklettern. Dazu sagt natürlich kein Kind nein und manche wollten sich gar nicht mehr von dem neu erkorenen Spielplatz trennen.
Es war total schön mit anzusehen wie viel Freude die Kinder an dem Projekt hatten und wie motiviert und neugierig sich alle eingebracht haben. Immer wieder hat man auch gemerkt wie viel Freude Manfred Webel an seiner Arbeit hat und mit wie viel Begeisterung und Offenheit er mit den Kindern interagiert. Für die Gruppe war es eine super Zeit und auch die Erzieherinnen waren sehr dankbar, dass den Kinder so etwas ermöglicht wurde."

Manfred Webel: "Ich hatte Jana Laske von FSJ Kultur gebeten, nach einer 90-minütigen Begegnung von Vorschulkindern der "Städtischen Tageseinrichtung Langertsweg“ in Gütersloh mit der Aktion "Bitte berühren!" ihre Eindrücke zu beschreiben. Eine halbe Stunde später hatte sie mir diesen Text geschickt" (s.o.). 

Bewegungsskulptur Mon Ami auf Trailer

Transport Bewegungsskulptur

Webel: „Als Bildhauer liebe ich Formen, aber sie werden erst zu Skulpturen, indem wir etwas mit ihnen machen. Durch Berühren werden wir berührt. Durch Bewegen werden wir bewegt. Kunst ist nicht das Objekt, sondern die Veränderung.“ 

Bitte berühren! - Infoflyer Gütersloh

Partizipieren: